Gernsheim und Ried, Sport, Startnews

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden die Rahmenbedingungen des diesjährigen Entega Grand Prix vorgestellt.
15. April 2018 

111 Runden vor über 5000 Zuschauern

Entega Grand Prix Bürstadt am 31. Juli

BÜRSTADT, April 2018 (meli), Als Bürstadt Bürgermeisterin Barbara Schader als Gastgeberin die Gäste zur Pressekonferenz anlässlich des Entega Grand Prix rund um das Backhaus Drays begrüßen konnte, war etwas von euphorischer Stimmung zu bemerken. Das Stadtoberhaupt Bürstadt erinnerte nochmals an die Veranstaltung des letzten Jahres, als Radprofis wie John Degenkolb oder Andre Greipel ein tolles Spektakel boten.

„Die vielen Zuschauer, die tollen Sportler, das vielseitige Rahmenprogramm, dass hatte schon was zu bieten“, zeigte sich Barbara Schaden sichtlich begeistert vom Stadtrennen vor über 5000 Zuschauern. „Die Sportler kamen bereits am Rennabend auf mich zu und haben gefragt, ob ich dass auch im kommenden Jahr machen würde“, gab Cheforganisator Algis Oleknavicius zum Besten. „Wenn die Rahmenbedingungen passen, die Stadt und die Sponsoren dabei sind, kann es durchaus eine Wiederholung geben. Das nun mit dem Energieversorger Entega sogar ein Hauptsponsor dabei ist, freut mich ganz besonders“, lobte Algis Oleknavicius das Engagement von Entega, dem Namensgeber der Veranstaltung, die nun am 31. Juli 2018 in Bürstadt über die Bühne geht.

111 Runden müssen die Radprofis absolvieren, doch bereits um 16 Uhr beginnt die Veranstaltung und alle, insbesondere auch die Helfer des RV Bürstadt, sind mit Eifer dabei. Gregor Heger, der zweite Vorsitzende des Bürstädter Radfahrvereins ist Feuer und Flamme für die Veranstaltung: „Für uns bedeutet das zwar eine Menge Arbeit, rund 80 Helfer werden benötigt, aber das kommt unserer Stadt zugute. Wenn ich alleine daran denke, wie oft im letzten Jahr bei den Übertragungen zur Tour de France der Name Bürstadt gefallen ist, kann man nur erahnen, welch ein Werbefaktor hinter solch einer Veranstaltung steht“. Das sieht Florian Matthies, Leiter Kommunikation und Marketing vom Hauptsponsor Entega ganz genau so. „Solch eine hochkarätige Veranstaltung zu unterstützen, ehrt uns als Energieversorger und das machen wir sehr gerne. Mit daran beteiligt zu sein, unmittelbar nach der Tour de France dass erste Rennen auf den Weg zu bringen, ist wirklich herausragend“, so Florian Matthies. Übrigens zugesagt hat auch schon der Frankfurter Radprofi John Degenkolb. Darüber hinaus steht Algis Oleknavicius mit einer ganzen Reihe von Spitzenfahrern im Gespräch. „Ich bin mir sicher, dass wir in Bürstadt wieder ein erlesenes Fahrerfeld präsentieren können“, freut sich der Organisator.