Darmstadt

Das Festliche Weihnachtskonzert des Konzertchors Darmstadt findet am 4. Adventswochenende und am 2. Weihnachtstag statt.
10. Dezember 2019 

Festliches Weihnachtskonzert 2019

Der Konzertchor Darmstadt lädt zu seinem traditionellen Konzert ein

DARMSTADT, Dezember 2019 (meli), Das Festliche Weihnachtskonzert des Konzertchors Darmstadt findet am 4. Adventswochenende und am 2. Weihnachtstag in Babenhausen, Amorbach und Darmstadt statt. Am Sa, den 21. Dez. 2019, um 19.30 Uhr, in der Ev. Stadtkirche, Babenhausen, am So, den 22. Dez. 2019, um 16 Uhr in Amorbach in der Kath. Pfarrkirche St. Gangolf und am Do, den 26. Dez. 2019 (2. Weihnachtsfeiertag), um 17 Uhr, in der Pauluskirche, Darmstadt statt.

Das Konzert verspricht einen glanzvollen Abend mit bekannten und selten gespielten Werken klassischer Musik verschiedener Komponisten, mit dem der Konzertchor Darmstadt, die Darmstädter Hofkapelle sowie hervorragende Solisten unter Leitung von Wolfgang Seeliger die Advents- und Weihnachtstage mit Musik verzaubern. Die Darmstädter Hofkapelle begleitet nicht nur den Konzertchor Darmstadt, sondern auch die Solisten Swantje Hoffmann, Violine und Leonard Schelb, Flöte. Swantje Hoffmann, die langjährige Konzertmeisterin der Darmstädter Hofkapelle, spielt Ludwig van Beethovens Romanze für Violine und Orchester F-Dur op. 50, Leonard Schelb Wolfgang Amadeus Mozarts Andante für Soloflöte und Orchester KV 351. Darüber hinaus singen Clara Maria Kastenholz, Sopran und Richard Resch, Tenor als Solisten.

Aus dem spannenden und interessanten Programm einzelne Werke hervorzuheben, fällt schwer. Im Mittelpunkt des Programms stehen Johann Friedrich Reichardts Weihnachtskantilenen nach einem Text von Matthias Claudius, der ab Anfang 1777 ein Jahr in Darmstadt gelebt hat und als Redakteur der „Hessen-Darmstädtischen privilegierten Land-Zeitung“ tätig war, sowie François-Joseph Gossecs doppelchörig besetztes Werk „La Nativité“. Gossec, ein wallonisch-französischer Komponist, lernte über Johann Stamitz die Mannheimer Schule mit ihren bahnbrechenden Entwicklungen kennen. Er komponierte Kammermusik, Sinfonien, Oratorien und Bühnenwerke, wurde aber erst durch die Uraufführung seines Requiems „Grand Messe des Morts“ im Jahr 1760 berühmt. Hochinteressant ist auch das Kyrie von Ludwig van Beethoven, das der Komponist und Kapellmeister Gottlob Benedict Bierey (1772–1840) nach dem Adagio (1. Satz) der „Mondscheinsonate“ cis-Moll op. 27,2 für Orchester instrumentiert und diesem einen vierstimmigen Chorsatz hinzugefügt hat.

Weitere bekannte Werke des Abends sind das Kyrie d-moll, D 31 von Franz Schubert, mit dem das Konzert beginnt, und das weihnachtlich-triumphale Te Deum in C-Dur von Joseph Haydn, mit dem das Konzert ausklingt.

Tickets:
Tickets Babenhausen: zu 25 und 20 € zzgl. VVK-Gebühren an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Konzertbüro Darmstadt, Tel. 06151 20 400, www.konzertchor-darmstadt.de, Buchhandlung Auslese, 06073-63232, Fahrstraße 33, 64832 Babenhausen sowie Schreibwaren Fleckenstein, 06073-8302, Langstädter Str. 20, 64850 Schaafheim

Tickets Amorbach: zu 28 / 23 / 18 € zzgl. VVK-Gebühren an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Info-Zentrum Bayrischer Odenwald in Amorbach (Tel.: 09373-200574) und unter Tel. 06151 20 400 im Konzertbüro Darmstadt, www.konzertchor-darmstadt.de

Tickets Darmstadt: zu 38 / 31 / 24 / 17 € zzgl. VVK-Gebühren an allen bekannten Vorverkaufsstellen, und im Konzertbüro Darmstadt (Achteckiges Haus in der Mauerstraße 17, 64289 Darmstadt), Kartentelefon: 06151 20 400, www.konzertchor-darmstadt.de