Alsbach-Hähnlein, Essen und Trinken, Garten-Natur-Tiere, Startnews

Anja und Sebastian Kühnert freuen sich auf einen guten Jahrgang. Ihre Weinberge werden alle von Hand geerntet. Foto: soe
29. September 2019 

Die Weinlese startet an der Bergstraße

Anja und Sebastian Kühnert vom Weingut Kühnert luden zur Weinlese ins Alsbacher Schöntal ein / Viele freiwillige Helfer kamen

ALSBACH-HÄHNLEIN, September 2019 (meli), Die Tage werden kürzer, die Temperaturen haben den hochsommerlichen Bereich verlassen, das Laub an den Weinreben fängt an sich gelb zu färben und die Trauben hängen satt grün oder lila gefärbt an den Weinreben. Es wird also Zeit zu ernten.

„Nach einem schönen, aber nicht zu heißen Sommer erwarten wir gesunde Trauben und eine gute Ernte“, sagen Sebastian und Anja Kühnert vom Weingut Kühnert aus Alsbach. Die beiden Quereinsteiger bewirtschaften im Nebenerwerb zwei Hektar Rebflächen im Alsbacher Schöntal. Was 2012 mit nur einem kleinen Wingert begann, wird mittlerweile als einer der Geheimtipps für Qualitätsweine an der Bergstraße gehandelt. „Wir versuchen möglichst wenig in die Natur einzugreifen und Jahrgangstypische und unverfälschte Weine herzustellen“ sagt Sebastian Kühnert. Daher verzichtet er komplett auf den Einsatz von Herbiziden und Insektiziden und verabeitet die Trauben im Keller möglichst schonend.

Beim Weingut Kühnert werden daher natürlich auch alle Weinberge in Handarbeit geerntet. Neben einem kleinen festen Team aus erfahrenen Helfern sind, vor allem an den Wochenenden, Freunde und Bekannte der Hobby Winzer bei der Weinlese dabei. Große und kleine Helfer treffen sich am Weinberg, um in ungezwungener Atmosphäre die Trauben zu ernten und dann anschließend gegen Mittag den Einsatz mit einem Glas Wein und einem gemeinsamem Essen am Weinberg ausklingen zu lassen.

Die frühen Sorten wie Müller Thurgau oder Silvaner wurden bereits Anfang September gelesen, während beispielweise der Riesling noch bis zum Oktober hin reifen kann. Interessierte sind jederzeit herzlich Willkommen und können sich bei Familie Kühnert melden und weitere Informationen über die Homepage des Weinguts (www.weingut-kuehnert.de) erfahren.