Pfungstadt und Eberstadt, Startnews

Die erste Winter-Gaudi der DLRG in Pfungstadt war ein voller Erfolg. Super Stimmung bei der Après-Skiparty.
14. Januar 2020 

Erste DLRG-Wintergaudi im alten E-Werk ein voller Erfolg

PFUNGSTADT, Januar 2020 (meli), Am 11. Januar hatten die Rettungsschwimmer der DLRG Pfungstadt zur Wintergaudi ins alte E-Werk in Pfungstadt eingeladen. Bei der ersten Veranstaltung dieser Art hatte die DLRG mit viel Deko-Material die Lokation in eine Berghütte verwandelt: Alte Skier, Schlitten, Ski-Schuhe, Snowboards und eine tolle Ambiente-Beleuchtung brachten das richtige Hütten-Feeling für die Veranstaltung.

Dazu hatten die Lebensretter auch die passende Verköstigung geplant: Mit Käsespätzle und Crêpes gab es sowohl Deftiges als auch Süßes zu Essen. Kalte und heiße Getränke von Glühwein bis Fanta standen ebenfalls zur Verfügung und wurden sehr gut angenommen. So war gegen 21 Uhr das Essen bereits komplett ausverkauft. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch und es wurde noch bis tief in die Nacht bei Aprês-Ski und Party-Musik weitergefeiert.

Nach der Eröffnung um 16 Uhr nutzten zahlreiche Familien mit Kindern die Veranstaltung. Dafür hatte die DLRG-Jugend ein kleines Spiel für die Kids bereitgestellt, dass bestens angenommen wurde. „Das Konzept hier für Familien am Nachmittag quasi nochmal einen kleinen Weihnachtsmarkt anzubieten und diesen fließend in eine Aprês-Ski-Party überzuleiten, ist voll aufgegangen“, freut sich Stefan Hafermehl als Pressesprecher der DLRG Pfungstadt und sagt weiter „Auch die Rückmeldungen aus dem Publikum waren sehr gut“.

Sehr zufrieden zeigte sich auch die Planungsgruppe „Öffentliche Veranstaltungen“ der Lebensretter, denn auch der Ablauf und die Organisation der Veranstaltung stimmte. „Klar hat man immer ein paar Kleinigkeiten, die man organisatorisch nachjustieren kann, insgesamt sind wir aber vom Besucherzuspruch und vom Ablauf her sehr zufrieden“, so Martin Spieß, aktives Mitglied der Planungsgruppe. „Ob und in welcher Form wir die Veranstaltung wiederholen können, hängt natürlich auch von den weiteren Arbeiten am E-Werk in Pfungstadt ab – Wir behalten es aber definitiv im Auge“, so Spieß weiter.

Neben den Einnahmen aus dem Event konnte sich die DLRG-Jugend besonders über die Spende von 20 Karten für das Basinusbad, die der Stadtverordnete Jürgen Lilge übergeben hatte. Er sagte: „Die DLRG und die Schwimmer in Pfungstadt haben ja in letzter Zeit viele Nackenschläge einstecken müssen.“ Daher wolle er mit der Übergabe neben einem kleinen Trostpflaster auch seinen Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit ausdrücken.