Fotogalerien, Seeheim-Jugenheim

Mit dem Akkordeonorchesters der Sängervereinigung Seeheim hatte man einen gemeinsamen Auftritt.
17. Juni 2017 

Konzertshow bei der Feuerwehr Seeheim

Gelungene Veranstaltung Musikzuges mit musikalischen Überraschungen und Gästen

SEEHEIM-JUGENHEIM, Juni 2017 (meli), Nicht zu viel versprochen hatte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Seeheim bereits bei den Vorankündigungen zu seiner am Samstag (10. Juni) unter der musikalische Leitung von Tanja Brückmann, Susanne Koch und Sascha Reckling im Feuerwehrstützpunkt veranstalteten Konzertshow. In der voll besetzen Fahrzeughalle bekamen die Besucher ein abwechslungsreiches musikalisches Menü vom Feinsten und auf einem sehr hohem Niveau serviert. Für jeden Geschmack war etwas dabei und die dargebrachten musikalischen Leckerbissen reichten von traditionsreichen Stücken über Evergreens bis hin zu Musikstücken aus den Bereichen Pop, Rock und Musical und sogar schottischer Folklore.

Durch das Programm führte der Feuerwehrmann Rainer Schulz. Der Nachwuchs des Musikzuges bot in einem eigenständigen Auftritt ein Musikstück aus dem Musical „Alladin“, was mit begeistertem Beifall belohnt wurde. Entsprechend dem Motto der Konzertshow „Tradition bewahren – neues wagen“ wurde der Musikzug bei den Stücken „Angels“ sowie aus dem Musical „Lion King“ von der jungen Amateursängerin Juli Müller begleitet. Auch hier großer Applaus durch das Publikum.

Erstmals in das Programm integriert das Akkordeonorchester der Sängervereinigung Seeheim unter der Leitung vom Sabine Lauterbach. Neben einem eigenständig vorgetragenen klassischen Stück musizierte diese Orchester dann gemeinsam mit dem Musikzug ein stimmungsgewaltiges Medley mit dem Titel „Stell dich ein in Oberkrain“, was das dem Publikum natürlich zum kräftigen Mitklatschen animierte. Nicht zu unterscheiden vom echten Original war Cedric Petzold, der mit einer Streetdance-Performance das vom Musikzug vorgetragene Stückes „Beat It“ von Michael Jackson begleitet und damit für Furore sorgte.

Teile des Programms wurden auch auf dem Vorplatz des Stützpunktes dargeboten:
Dass der Musikzug nicht nur musizieren, sondern gleichzeitig beim Spielen auch das Formationsmarschieren bestens beherrscht, zeigte er dort bei einer faszinierenden „Marching-Show“. Darin integriert war auch ein Soloauftritt der Trommler unter der Leitung von Stefan Beck, bei dem diese unter anderem ihr hohes Können beim Simultan-Trommeln zeigten, darunter auch beim „Walking-Stick“, bei dem Trommelstöcke in dieser Truppe während des Trommelns blitzschnell und mit höchster Konzentration untereinander hin- und herwanderten.

Ein weiteres Higlight des Abends war der Auftritt der Dudelsackband „The Onion Pipes & Drums“ aus Griesheim unter der Leitung von Pipe-Major Thomas Rehm. Mit der durch Fackelträger stimmungsvoll unterstützten gemeinsamen Darbietung von „Amazing Grace“ und „Highland Cathedral“ durch den Musikzug und diese Gruppe endete der Abend.

Sehr freudig überrascht darüber, wie überaus positiv das Programm und dessen Ausgestaltung vom Publikum aufgenommen wurde, zeigte sich die Leitung des Musikzuges: „Einen solchen Erfolg und Anklang hatten wir nicht erwartet. Sicherlich werden wir wieder ein Konzert in dieser oder ähnlicher Form veranstalten. Das gibt uns zudem auch großen Ansporn, unsere musikalische Qualität noch weiterhin zu verbessern und auszubauen“.

Fotos: FF Seeheim, Klaus Kraft