Darmstadt, Sport, Startnews

Lilien Trainer Dimitrios Grammozis : "Wir hatten viele Aktionen, aber uns fehlt zurzeit der letzte Tick und der Punch." Foto: Gido Heß
08. Oktober 2019 

Lilien treten auf der Stelle

SV Darmstadt 98 nur 1:1 unentschieden gegen den KSC

DARMSTADT, Oktober 2019 (meli), Nur 1:1 gegen Karlsruhe. Der SVD tritt auf der Stelle und fährt im neunten Spiel, den achten Punkt ein – definitiv zu wenig für Darmstadts Fan Ansprüche. Darmstadt 98 hat in der 2. Fußball-Bundesliga die nächste Enttäuschung erlebt. Die “Lilien” kamen im Heimspiel gegen den Karlsruher SC am Samstag nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Es war für die Lilien nach der Niederlage gegen Heidenheim das zweite Unentschieden in Serie, zu wenig für höhere Ziele. Dario Dumic brachte die Lilien vor 14.850 Zuschauern am ausverkauften Böllenfalltor in Führung (7. Minute). Aber postwendend traf Karlsruhe durch Torjäger Phillipp Hoffmann (9.).

Der SV Darmstadt 98 bleibt somit im Keller der zweiten Liga stecken. Lilien Trainer Dimitrios Grammozis bemängelte die fehlende Durschlagskraft seiner Mannschaft: “Wir hatten viele Aktionen, aber uns fehlt zurzeit der letzte Tick und der Punch. Ich kann der Mannschaft trotzdem nichts vorwerfen, sie hat super gearbeitet. Das Ergebnis ist bitter, wir gehen mit einem enttäuschten Gefühl nach Hause.”

Darmstadt: Stritzel – Herrmann, Dumic, Höhn, Holland – Palsson, Stark (46.Skarke), Heller (82.Berko), Paik, Marvin Mehlem (69 Honsak), Dursun
Karlsruhe: Uphoff – Thiede, Gordon, Pisot, Carlson – Groiß, Grozurek (62.Choi), Stiefler, Wanitzek, Lorenz (90.Fröde) – Hofmann (86.Pourie)
Tore: 1:0 Dumic (7.) , 1:1 Hofmann (9.)
Gelbe Karten: Marvin Mehlem – Pisot, Groiß
Schiedsrichter: Brych (München)
Zuschauer: 14.860

Nächste Spiel der Lilien: 19.10 13:00 Uhr beim FC St. Pauli