Garten-Natur-Tiere, Schwanheim und Fehlheim, Startnews

Neu im Team ist Schimmelstute „Calla“. Linda Wedhorn freut sich schon auf die Arbeit mit ihr. Foto: Vera Samstag
15. October 2020 

„Lindas Natur und Pferd“

Ein Ort, an dem das Pferd Spaß am Menschen hat und umgekehrt

SCHWANHEIM, Oktober 2020 (meli), „Mein Ziel ist es, die Welt in einem besseren Zustand zu verlassen, als ich sie vorgefunden habe. Für Pferd als auch für Mensch.“ Dieses Zitat von Monty Roberts (Autor und ehemaliger Rodeoreiter) beschreibt die Lebens- und Arbeitseinstellung von Linda Wedhorn am besten.


Die 27-jährige gelernte Gärtnerin absolvierte nach ihrer Ausbildung eine Umschulung zur Pädagogin und trägt seit 2017 den Titel „staatlich anerkannte Arbeitserzieherin“. Mit der Pferd-Mensch-Beziehung beschäftigt sich Linda Wedhorn seit ihrer frühesten Kindheit. Die Arbeit mit dem Tier im Einklang mit der Natur ist ihr wichtig. Nicht wie in vielen Reitschulen: kommen, reiten, gehen. Sie möchte ihren Schülern die Zusammenarbeit mit dem Tier vermitteln.
Das Leben in der heutigen Zeit ist für jeden in einer Form herausfordernder geworden. Sich selbst austesten, seine Grenzen kennenlernen, seine Fähigkeiten gesund einschätzen, all das wird im Zeitalter der Medien immer schwieriger. Unnahbare Idole prägen so manchen Alltag. Der Perfektionismus kennt im Social Media keine Grenzen. Immer höher, immer schneller, immer weiter ist das Motto des 21. Jahrhunderts. Die ganzheitlichen Folgen eines übermäßigen Technikkonsums sind noch nicht vollständig erforscht. Doch eines ist sicher, dass Selbstbewusstsein und der Selbstdarstellungsdrang, bereits im Kindes- und Jugendalter und im Arbeitsalltag gehen aufgrund der neuen Medien in eine völlig andere Richtung, als noch vor 20 Jahren. Da ist es besonders naheliegend sich mit einem der schönsten Geschenke, nämlich der Natur mit Hilfe der Pferde zu „erden“. Eine gesunde Basis finden. Abschalten und sich auf etwas bewährtes Bodenständiges einlassen. 
Pferde haben die Gabe, Menschen so hinzunehmen und zu akzeptieren, wie sie sind. Aussehen, Reichtum sowie Armut spielen für sie keine Rolle. Sie leben im hier und jetzt. Sie sind Meister darin unser Handeln neutral zu spiegeln und reagieren echt ohne Fassade. Dieses Verhalten der Pferde in Verbindung mit der Natur hilft bei der Selbsterkenntnis. Durch sie kann man Strategien entwickeln, um ein souveräneres Auftreten zu entfalten. Die Balance zwischen Arbeit und Freizeit wieder finden. Einen deutlichen und klaren Weg der Kommunikation zu finden. 
„Lindas Natur und Pferd“ zeigt sich facettenreich und professionell. Ob der reine Freizeitspaß oder Coaching und Beratung, das entscheidet jeder für sich. Ein kompetentes Team aus Fachleuten des pädagogischen Bereiches, der Beratung und des Reitens stehen zur Verfügung. 
Linda Wedhorn bietet Longen- und Reitstunden sowie pädagogische Förderung mit Pferden für Kinder ab 5 Jahren an. Aber auch Erwachsene sind herzlich willkommen, das Reiten im Westernstil zu erlernen. Ein weiteres Highlight sind die all-inklusive Kindergeburtstage mit Pferd. Oder speziell für Naturfreunde und Freunde des Survivaltrainings das „Camp Turtle Lake“: Ein richtiger Ort um sich in der und mit der Natur auszuleben. 
Weitere Informationen unter www.lindas-natur-und-pferd.de.