Kirche, Kreis Bergstrasse, Startnews, Urlaub und Reisen

Der Efatha Choir 2017 bei seinem Konzert in der ev. Kirche Schwanheim.
08. Juli 2019 

Partnerschaftsreise nach Tansania

Musikalische Grüße von der Bergstraße

BERGSTRASSE, Juli 2019 (meli), Eine siebenköpfige Delegation des Evangelischen Dekanats Bergstraße ist zu einem sechzehntägigen Besuch des Partnerkirchenkreises der Moravian Church in Süd-Tansania aufgebrochen. Begleitet werden sie vom Rimbacher Gospelchor, der 2017 eine Partnerschaft mit dem Efatha Choir in Dar Es Salaam geschlossen hatte.

Die Dekanatsdelegation wird sich insbesondere mit einem neuen Projekt beschäftigen, das Anfang 2019 mit finanzieller Unterstützung der Bergsträßer gestartet wurde. Menschen mit Behinderungen, die es in Tansania besonders schwer haben, sollen gezielt gefördert und unterstützt werden. Das Projekt wird fachlich von der Christoffel-Blindenmission in Bensheim begleitet. Von 1995 bis 2017 unterstützte das Dekanat ein Aids-Waisen-Projekt in der Region um Isoko, das bis zu 1.600 Kinder in Pflegefamilien vermittelte und dort unterstützte. Das Projekt wird jetzt von Mission 21 aus der Schweiz weitergeführt.

Geleitet wird die Bergsträßer Delegation von Ökumene-Pfarrer Tilman Pape. Die weiteren Teilnehmer sind Angelika Fietz (Lautertal), Jasmin Grözinger (Jugenheim), Susanne Oehring-Graef (Bensheim), Johanna Pape (Heppenheim), Martina Pfeiffer (Schwanheim) und Annette Siegel (Heppenheim).

Die Partnerschaft zwischen dem Dekanat Bergstraße und der Moravian Church besteht seit 1990. Alle zwei Jahre finden wechselnd Begegnungen in Tansania bzw. an der Bergstraße statt. Neben dem Dekanat haben sich neun Bergsträßer Kirchengemeinden mit Gemeinden in Tansania partnerschaftlich verbunden: die Bensheimer Stephanusgemeinde mit Songea, Gadernheim mit Kyela, Hammelbach mit Sansibar, die Heppenheimer Heilig-Geist-Gemeinde mit der Uhuru-Gemeinde in Dar Es Salaam, Jugenheim mit Isoko, Lorsch mit Ushirika, Ober-Beerbach mit Busale, Seeheim-Malchen mit Itumba und Schwanheim mit Morogoro.

Der Efatha-Choir war 2015 und 2017 an der Bergstraße und wurde mit seinen Konzerten zum musikalischen Botschafter Tansanias. Im Gegenzug will jetzt der Rimbacher Gospelchor zum musikalischen Botschafter der Bergstraße in Ostafrika werden. Gemeinsam mit tansanischen Chören ist ein großes Konzert geplant.