Wissen und Computer

Darmstadt, Wissen und Computer - 14. Februar 2018 

Durchstarten in die Selbstständigkeit

Angebote für Existenzgründer, Gründungsinteressierte und Unternehmer

DARMSTADT-DIEBURG, Februar 2018 (meli), Auch im neuen Jahr bietet das Regionalmanagement Darmstadt-Dieburg, Workshops und Veranstaltungen für Existenzgründer, Interessierte und Unternehmer an.Die erste Veranstaltung in 2018 ist am Dienstag, 20. Februar. Die Referentin, Marketingexpertin Brita Möller, wird an dem Abend über eine Gründung, deren Besonderheiten und das notwendige Rüstzeug sprechen. Im Weiteren wird sich darüber ausgetauscht, was Selbstständigkeit bedeutet, was es für Besonderheiten bei einer Gründung in Vollexistenz oder im Nebenerwerb zu beachten gibt. mehr »

Geschäftsführer von „Mobile Welt“ Thorsten Pfeiffer (rechts) und Fillalleiter Markus Kahl (links) freuen sich über die Zusammenarbeit mit Dr. Ing. Michael Samman (Geschäftsführer von „Doc Phone“).
Bensheim, Wissen und Computer - 19. Dezember 2017 Anzeigen-Sonderveröffentlichung

Schnelle Rettung bei Smartphone-Notfällen

„Mobile Welt Bensheim“ kooperiert mit „Doc Phone“ und bietet schnelle und zuverlässige Smartphone- und Tablet-Reparaturen sowie eine professionelle Datenrettung

BENSHEIM, Dezember 2017 (dec), Wem ist es noch nicht passiert: Ein Moment der Unachtsamkeit und schon landet das Smartphone auf dem Boden oder – noch schlimmer – im Wasser. Was nun? Ab sofort kann man in Bensheim einfach und schnell den Reparaturservice von „Doc Phone“ nutzen. Die „Mobile Welt“ in der Hauptstraße 18 nimmt beschädigte Smartphones entgegen und leitet sie zur Reparatur oder zur Datenrettung weiter. mehr »

Bickenbach, Gesundheit-Beauty-Wellness, Wissen und Computer - 08. März 2017 

Speziell für Mütter: Berufsrückkehr ohne Hürden

Mit Rat und Tat will die Seniorenresidenz Bergstraße in Bickenbach besonders Müttern den Berufswiedereinstieg erleichtern

BICKENBACH, März 2017 (meli), Die Rückkehr in den Job gestaltet sich für Mütter meist schwerer als gedacht. Denn auf dem Weg zurück in die Berufswelt gilt es einige Hürden zu meistern. Beruhigend ist, wenn ein Arbeitgeber hier mit Verständnis und Unterstützung zur Seite steht. Das ist aber leider nicht immer der Fall, wie aktuelle Studien zeigen. Gängige Vorurteile: Kinder werden krank, Mütter – besonders Alleinerziehende – könnten als Arbeitskraft deshalb häufiger oder länger ausfallen, was viele Arbeitgeber nicht unbedingt freut. Genau hier will die Seniorenresidenz Bergstraße ansetzen und Müttern einen mühelosen Neustart erleichtern. mehr »

GGEW-Symposium "Die Zukunft der Energiewirtschaft" in Heppenheim: Nils Müller von der CEO TRENDONE GmbH. Foto: M. Fippel
Bauen und Wohnen, Kreis Bergstrasse, Wissen und Computer - 21. Februar 2017 

GGEW-Symposium: Die Zukunft der Energiewirtschaft

Veranstaltung der GGEW AG mit dem ehemaligen Umweltminister Klaus Töpfer und anderen hochkarätigen Rednern

HEPPENHEIM, Februar 2017 (meli), Ein Elektroauto, ein Roboter, eine Multimedia-Reise ins Jahr 2027 sowie Ausblicke und innovative Visionen – beim GGEW-Symposium am 17. Februar in Heppenheim an der Bergstraße drehte sich alles um die Zukunft der Energieversorgung. mehr »

Bensheim, Schul-News, Wissen und Computer - 14. Februar 2017 

Projektwoche an der Heinrich Metzendorf Schule

BENSHEIM, Februar 2017 (meli), Im Rahmen einer Projektwoche arbeiteten die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Umwelttechnik mit Solarstromexperimenten. Am Ende sollte eine Photovoltaikanlage als Insellösung dimensioniert und geplant werden. Die Projektwoche wird der Qualifizierungsphase 1 „Energietechnik“ zugeordnet. In diesem Zusammenhang wurde auch das Großkraftwerk Mannheim besichtigt. Außerdem gab es einen Fachvortrag zur Funktionsweise und zum Einsatzgebiet der Wärmepumpe. Dazu referierte Herr Harald Horn von der Firma Viessmann. Das Berufliche Gymnasium Umwelt ist eine Schulform zum Erreichen des Abiturs. Hierfür kooperieren die beiden beruflichen Schulen aus Bensheim, die Karl Kübel Schule und die Heinrich Metzendorf Schule.

Seeheim-Jugenheim, Wissen und Computer - 01. Februar 2017 

Wanderausstellung: “Warum Minijob? Mach mehr draus!”

SEEHEIM-JUGENHEIM, Februar 2017 (meli), Laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit arbeiten bundesweit 4,8 Millionen Menschen ausschließlich in einem Arbeitsverhältnis mit geringfügiger Beschäftigung, dem Minijob. Dabei sind 75% aller Minijobber sind Frauen. Mit der Wanderausstellung „Warum Minijob? Mach mehr draus!“ informiert die kommunale Gleichstellungsbeauftragte Dietgard Wienecke von Montag, 6. Februar bis Donnerstag, 23.Februar im Foyer der Gemeindeverwaltung, Georg-Kaiser-Platz 3, über dieses Thema. Die Broschüre „Der Minijob – Rechte, Risiken und Nebenwirkungen“ informiert Minijobberinnen über ihre Arbeitsrechte und auch über die Folgen, die ein Minijob hat. Sie ist während der Ausstellung kostenlos erhältlich. mehr »

EIZ-Leiter Philipp Mierzwa (Bildmitte) im Gespräch mit einem Interessenten.
Darmstadt, Wissen und Computer - 25. Januar 2017 

HOBIT 2017 – Wie wär`s denn mit EUROPA?

Regierungspräsidium informiert über EU-geförderte Auslandsaufenthalte

DARMSTADT, Januar 2017 (rp), Auch in diesem Jahr ist das Regierungspräsidium Darmstadt mit seinem Europäischen Informationszentrum (EIZ) wieder auf der HOBIT vertreten. Vom 24. bis 26. Januar können junge Menschen am Stand 132 auf der Ebene 1 erfahren, was die EU an attraktiven Angeboten für EU-geförderte Auslandsaufenthalte für sie bereit hält. mehr »

Wissen und Computer - 12. Januar 2017 

Deutscher Rechenzentrumspreis 2017: Bewerbungsfrist wird verlängert

FRANKFURT, Januar 2017 (meli), Die Bewerbungsfrist für den Deutschen Rechenzentrumspreis 2017 verlängert sich bis zum 13.02.2017, 23:59 Uhr. Damit reagiert das Preiskomitee auf die ungebrochen hohe Zahl an Interessenten und möchte den Einreichern mehr Zeit für die Erstellung ihrer Unterlagen einräumen. Ursprünglich war der 15.01.2017 als Bewerbungsschluss angesetzt worden. Für 2017 hatte die Jury die Einreichungskategorien angepasst und neu strukturiert. mehr »

Darmstadt, Wissen und Computer - 12. Januar 2017 

Hessische Biologie-Olympioniken forschen an der TU

Landesseminar der Internationalen Biologie-Olympiade vom 18. bis 21. Januar 2017

DARMSTADT, Januar 2017 (meli), Die Landessieger der Internationalen Biologie-Olympiade forschen vom 18. bis 21. Januar am Fachgebiet Mikrobiologie und Genetik des Fachbereichs Biologie der TU Darmstadt. Dort können die Schülerinnen und Schüler vier Tage lang unter anderem Bakterien züchten, mit dem Elektronenmikroskop arbeiten und Einblicke in wissenschaftliches Arbeiten gewinnen. mehr »

Kreis Bergstrasse, Wissen und Computer - 08. Januar 2017 

Latein für Kurzentschlossene

DARMSTADT-DIEBURG, Januar 2017 (meli), Latein erleichtert das Verständnis vieler medizinischer oder juristischer Texte und ist die Basis beim Erlernen anderer Fremdsprachen. Es gibt noch freie Plätze für den Lateinkurs der Kreisvolkshochschule. Kurzentschlossene können sich ab sofort für den Kurs, der am Donnerstag (12.) beginnt und an vier Abenden von 19.30 bis 21 Uhr im Schuldorf Bergstraße ist, anmelden. Schriftliche Anmeldungen unter Angabe der Kursnummer 04-11-6101 per Fax an 06071 / 881-2319, per E-Mail an vhs@ladadi.de oder im Internet unter www.ladadi.de/vhs. Weitere Informationen gibt es im Internet (www.ladadi.de/vhs) oder unter Telefon 06071 / 881-2301.

Auto und Mobiles, Bauen und Wohnen, Best Ager-Senioren, Essen und Trinken, Garten-Natur-Tiere, Gesundheit-Beauty-Wellness, Urlaub und Reisen, Wirtschaft-Recht-Steuern, Wissen und Computer, Zwingenberg und Rodau - 23. Oktober 2016 

20. Gewerbeschau in Zwingenberg

Der Gewerbeverein Zwingenberg lädt am 29. und 30. Oktober in der Melibokushalle ein

ZWINGENBERG, Oktober 2016 (pem), Neue Produkte, optimierte Methoden, aktuelle Trends: Meisterbetriebe, Fachgeschäfte und Dienstleister wissen Bescheid! Zum zwanigsten Mal lädt der Zwingenberger Gewerbeverein zur Schau, bei der sich Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen vorstellen. Ein Messerundgang ist die beste Gelegenheit, sich einen Überblick über den lokalen Markt der Möglichkeiten zu verschaffen. Zwanglos kommt man mit den Ausstellern ins Gespräch. Gerne nimmt man sich an den Ständen Zeit, Fragen zu beantworten und auch erste Beratungen durchzuführen. Natürlich halten sie auch eine Fülle von Informationsmaterial und kleine Werbegeschenke parat. mehr »

Liebgewordenen Maschinen oder Elektrogeräte werden im Repair-Café fachmännisch und liebevoll begutachtet und repariert. Foto: soe
Pfungstadt und Eberstadt, Wissen und Computer - 23. Oktober 2016 

Retten statt schrotten

Die internationale „Repair Café“-Bewegung setzt Zeichen gegen den Wegwerfwahnsinn – Nächster Termin am 12. November in Pfungstadt-Eschollbrücken

PFUNGSTADT-ESCHOLLBRÜCKEN, Oktober 2016 (pem), Kleine Ursache, große Wirkung: Irgendwo läuft es in der Mechanik nicht rund, irgend etwas blockiert in der Elektrik legt die Funktionstüchtigkeit lahm. Natürlich ist der Garantiezeitraum gerade überschritten. Wer kennt das nicht? mehr »