25. May 2018 

Volksradfahren am 27. Mai in Hähnlein

RSV „Solidarität“ spendet die Startgebühr an Ingo Woik

ALSBACH-HÄHNLEIN, Mai 2018 (raha) Zum 45. Mal startet am Sonntag, den 27. Mai in Hähnlein das traditionelle Volksradfahren, ausgerichtet vom örtlichen Radsportverein „Solidarität“. Ab 9.00 Uhr können große und kleine Freizeitradler auf die ca. 25 km lange Strecke „Rund um Hähnlein“ starten. Los geht’s diesmal nicht vor der Radsporthalle, sondern mitten auf dem Marktplatz. Da das Geschirrmobil wegen des Feuerwehrfestes in Alsbach nicht zur Verfügung steht, dürfen die Radfahrer die Spülmaschine in der Halle nutzen. Falls das Wetter nicht so mitspielt, steht ebenfalls die Sport- und Kulturhalle zur Verfügung.

In diesem Jahr wird die Startgebühr für Erwachsene um einen Euro auf 3 € angehoben, denn man will damit einen Beitrag zu einem neuen Behindertenfahrzeug für Ingo Woik leisten. Ingo war früher Jugendwart beim RSV und aktiver Radfahrer. 1994 hatte er einen schweren Unfall und ist seitdem schwerstbehindert sowie ständig auf fremde Hilfe angewiesen. Sein Behindertenfahrzeug ist nun in die Jahre gekommen und deshalb muss jetzt ein Neues her. Für Ingo ist die teure, rollstuhlgerechte Sonderausstattung nicht so einfach zu finanzieren, deshalb hat er die Radfahrer und auch viele andere Leute um Unterstützung gebeten. Der RSV- Vorstand hat sich dazu entschlossen, die gesamte Einnahme der Startgelder für Ingo zu spenden, damit bald ein neues Fahrzeug angeschafft werden kann.

Die Fahrtstrecke ist die Selbe wie im letzten Jahr:
Vom Marktplatz fährt man über die Ampel an der Waage in die Carlo- Mierendorff- Straße. Dann führt die Strecke links in die Spießgasse und gleich wieder rechts durch die Donnersbergstraße an den Betonweg zur Schächerlache. Über den Kohlhof geht es bis zur Wegekreuzung am Hartenauer Hof. Weiter geht’s rechts am Erlensee und dem Weilerhügel vorbei über die Beregnungshalle zur Kontrollstelle Bauernkirche. Dort haben die Radsportler eine Verpflegungs- und Kontrollstation aufgebaut.

Teilnehmer mit kleinen Kindern oder weniger konditionierte Mitfahrer haben hier die Möglichkeit, die Strecke abzukürzen, denn nach Hähnlein sind es auf dem neuen Radweg nur wenige hundert Meter.
Der zweite Teil der Runde führt an der Kompostanlage vorbei zum Niederwaldsee und weiter bis zum Heldenfriedhof Bensheim. An der neuen Westtangente entlang führt die Strecke vorbei an den Segelfliegern nach Schwanheim. Am dortigen Ortsausgang geht es rechts auf den Wirtschaftsweg nach Langwaden und zurück auf dem Radweg nach Hähnlein.

Die gesamte, flache Strecke führt ausnahmslos über betonierte oder asphaltierte Wirtschaftswege sowie ruhige Ortsstraßen. Zur Orientierung haben die Radsportler die Strecke mit „Trimm- Dich“- Pfeilen und Farbzeichen auf dem Boden markiert.Zur Sicherheit ist ein Servicefahrzeug des RSV unterwegs, damit niemand nach einer Panne Angst haben muss, nicht nach Hause zu kommen.

Erwachsene zahlen 3 € Stargebühr und Kinder 1 €. Damit nimmt man automatisch an der großen Tombola um 14.30 Uhr teil, bei der es als Hauptpreis ein Fahrrad, mitfinanziert von der Fa. Fahrzeug- Lang aus Fehlheim zu gewinnen gibt. Für den Nachwuchs hat man auch wieder attraktive Preise organisiert. Gruppenstarter wie Vereine, Stammtische oder sonstige Clubs sind ebenfalls gerne gesehen. Für die zahlenmäßig größte Gruppe gibt es den Ehrenpreis des Landkreises Darmstadt- Dieburg sowie für die folgenden Gruppen viele weitere Preise.

Für Unterhaltung und das leibliche Wohl ist in der- und bei schönem Wetter um die Sport- und Kulturhalle anschließend bestens gesorgt. Die Küchentruppe hat wieder allerlei Leckeres aus Grill und Pfanne in Petto und am Nachmittag gibt’s noch Kaffee und Kuchen.