21. Januar 2020 

Was der „Vertrag von Aachen“ vor einem Jahr versprach

„Freundeskreis Zwingenberg-Pierrefonds lädt zum Vortrag mit Dr. Hartwig am 28. Januar ein

ZWINGENBERG, Januar 2020 (meli), Am 22.01.2019 unterzeichneten Staatspräsident Macron und Bundeskanzlerin Merkel im Aachener Rathaus einen Freundschaftsvertrag, der eine Neubelebung und Aktualisierung des Élysée-Vertrags aus dem Jahre 1963 darstellt. Der Vertrag beinhaltet u.a. folgende Themen: Frieden, Sicherheit und Entwicklung, Kultur, Bildung, Forschung und Mobilität, Regionale und grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Nachhaltige Entwicklung, Klima, Umwelt und wirtschaftliche Angelegenheiten.

Eine Analyse dieses Vertrags auf dem Hintergrund gegenwärtiger Herausforderungen wird Herr Dr. Matthias Hartwig in seinem Vortrag „Der Vertrag von Aachen vom 22.01.2019“ vornehmen. Der Referent kommt vom Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg.

Auf Einladung des „Freundeskreis Zwingenberg-Pierrefonds“ wird Dr. Hartwig am Dienstag, den 28.01.2020 um 20 Uhr im „Löwenkeller“ im Bunten Löwen Zwingenberg referieren. Gäste sind willkommen und der Eintritt ist frei.