Seeheim-Jugenheim, Startnews

Das Bergen einer Person mittels hydraulischer Schere war nur ein Teil des Workshops. Fotos: FF Ober-Beerbach
14. November 2018 

Feuerwehr Ober-Beerbach erprobt Technische Unfallhilfe

Umfassende Aus- und Weiterbildung am Seeheimer Stützpunkt

SEEHEIM-JUGENHEIM, November 2018 (meli), Damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt, führte die Freiwillige Feuerwehr des Seeheim-Jugenheimer Ortsteils Ober-Beerbach am Samstag (27. Oktober) von 9 bis 16 Uhr und am Sonntag (28. Oktober) von 9 bis 13 Uhr auf dem Gelände Feuerwehrstützpunktes Seeheim einen Workshop mit dem Thema „Technische Hilfe bei Verkehrsunfall“ durch.

Hierbei erfolgte eine umfassende Aus- und Fortbildung der Ober-Beerbacher Feuerwehrleute unter Einsatz des Löschgruppenfahrzeuges der Ober-Beerbacher Wehr sowie auch in Verbindung mit dem Rüstwagen der Feuerwehr Seeheim.

Unter realitätsnahen Einsatzbedingungen wurden in der Hauptsache Techniken wie das griffbereite Ablegen von Rettungsgeräten auf einer Bereitstellungsfläche außerhalb des Einsatzfahrzeuges, Sichern eines verunfallten Fahrzeuges, Aufbau und Einsatz von (Seil)winden, Glasmanagement an Unfallfahrzeugen, Trennen mit Plasma- schneidgerät sowie die Rettung eingeklemmter Personen unter anderem auch mit hydraulischen Rettungsgeräten sowie der schonende Transport aus einem Unfallfahrzeug intensiv trainiert.

Auch das Löschen eines simulierten Fahrzeugbrandes nach einem Unfall wurde geprobt.

Der Ober-Beerbacher Wehrführer Marco Ludwig sowie dessen Stellvertreter, Jan Katzenmeier äußerten sich über das Ergebnis und den Erfolg des Workshops sehr zufrieden. „Das Training unter realitätsnahen Bedingungen hat unsere praktischen Kenntnisse nochmals aufgefrischt und teilweise auch erweitert, so dass wir für reale Einsätze gut ausgebildet sind“, so Wehr-
führer Marco Ludwig. Die Leitung und Organisation des Workshops lag in den Händen von Kai Katzenmeier.

Damit auch der kameradschaftliche Teil nicht zu kurz kam, fand anschließend an den Workshop noch ein „Familientag“ der Einsatzabteilung und der Ehren- und Altersabteilung der Ober-Beerbacher Feuerwehr statt, bei dem man in gemütlicher Runde und gutem Essen und Getränken noch lange beisammen saß.