Gernsheim und Ried, Startnews

Insgesamt dreimal musste die Freiwillige Feuerwehr am Dienstag ausrücken, um Brände auf Feldern zu löschen.
11. Juli 2019 

Feuerwehren erneut gefordert

Heuballenpressenbrand, Feldbrand und Heckenbrand in Gernsheim und Allemendfeld

GERNSHEIM/ALLEMENDFELD, Juli 2019 (meli), Am Dienstagnachmittag gegen 15:15 Uhr wurden die Feuerwehr Gernsheim und Allmendfeld auf ein Feld in der Allmendfelder Gemarkung gerufen. Dort brannte eine Rundballenpresse. Da der Brand sich schnell auf das Feld ausbreitete war eine starke Rauchentwicklung zu sehen, weshalb auch die Feuerwehr Pfungstadt alamiert worden ist. Mit Hilfe der Werkfeuerwehr Merck Gernsheim und Landwirten war der Brand schnell unter Kontrolle sodass er sich nicht weiter ausbreiten konnte. Auf dem ca. 2 Hektar großem abgebrannten Feld wurden im Anschluss Glutnester abgelöscht. Gegen 17 Uhr konnte die Feuerwehr die Rückfahrt in den Stützpunkt anfahren und sich gegen kurz vor 18 Uhr wieder einsatzbereit melden.

Um 20:40 Uhr wurde die Feuerwehr Gernsheim erneut zu einem Brand ins Industriegebiet gerufen. Dort brannte eine Hecke in Gebäudenähe. Die Reste der Hecke wurden abgelöscht und das Gebäude im Aussenbereich kontrolliert.

Gegen 21:40 Uhr heulten die Sirenen im Stadtteil Allmendfeld. Auf dem Feld welches am Mittag gebrannt hat, hatte sich erneut Rauch gebildet. Das Feld wurde durch die Feuerwehr Allmendfeld kontrolliert und kleine Glutnester gelöscht.