Darmstadt

JUST NATURE behandelt das kunsthistorische Thema des Akts in der Landschaft auf überraschende Weise.
08. Juli 2019 

„JUST NATURE“

Finissage der bislang erfolgreichsten Ausstellung des TU Kunstforums

DARMSTADT, Juli 2019 (meli), Am kommenden Sonntag, 14. Juli 2019 17 Uhr, findet im Kunstforum der TU Darmstadt die Finissage der bislang erfolgreichsten Ausstellung des Kunstforums Susannah Martin JUST NATURE (16. März 2019 bis 14. Juli 2019) statt. Die New Yorker Künstlerin Susannah Martin und Julia Reichelt (Kuratorin der Ausstellung) führen bei dieser Gelegenheit ein letztes Mal durch die Schau.

JUST NATURE behandelt das kunsthistorische Thema des Akts in der Landschaft auf überraschende Weise. Dem überwiegend digitalen Leben wird die Frage nach dem Verhältnis von Mensch und Natur gegenüber gestellt. JUST NATURE fragt nach möglichen gesellschaftlichen Utopien jenseits von Internet und Virtualität. Bereits in der Ausstellung LOST IN TRANSITION – vom Flüchtigen, Ephemeren (24. September bis 10. Dezember 2017) thematisierte der US-amerikanische Künstler William Lamson mit seiner Videoarbeit „In the roaring garden“ die Gedanken des Transzendentalisten Henry David Thoreau (1817-1862). Dieser fragt bereits in seinem 1854 erschienenen Buch „Walden. Oder das Leben in den Wäldern“ nach einem einfachen Leben in der Natur und stellt hochaktuelle Thesen auf. Diese Anregungen greift JUST NATURE auf und bringt sie verblüffend neu ins Bild.

Die Ausstellung würdigt erstmals in großem Umfang das malerische Schaffen der US-amerikanischen Künstlerin Susannah Martin in der Rhein-Main Region.

Kunstforum der TU Darmstadt, Altes Hauptgebäude, Hochschulstr.1, 64289 Darmstadt