Darmstadt, Startnews

Carola Keitels Kunstinstallation „Treppe ins Nichts“.
12. Juni 2018 

U-Bahn-Zugang an Gleis Neundreiviertel wieder da

DARMSTADT, Juni 2018 (meli), Einen Zugang zum Hogwarts-Express an Gleis Neundreiviertel gibt es nicht nur in London, sondern auch in Darmstadt –die TU Darmstadt und das darmstadtium haben gemeinsam mit dem Künstler das Schild neu errichtet. Carola Keitels Kunstinstallation “Treppe ins Nichts” am Fuße der Erich-Ollenhauer-Promenade sorgte bereits bei vielen Passanten für neugierige Blicke. Als das Kunstwerk von Unbekannten um ein Schild mit Hinweis auf die fiktive U-Bahn-Station aus der “Harry Potter”-Reihe ergänzt wurde, war das Gesamtwerk eine bekannte Darmstädter Attraktion. Das U-Bahn-Schild zum Gleis Neundreiviertel verschwand allerdings leider kurz danach wieder. Dabei wollten es TU Darmstadt und darmstadtium nicht belassen und haben gemeinsam mit dem Künstler, der nicht in Erscheinung treten möchte, beschlossen, das Schild neu zu errichten.

Gemeinsam haben Dr. Manfred Efinger, Kanzler der TU Darmstadt, und Lars Wöhler, Geschäftsführer des darmstadtiums, das Schild am 5. Juni vor der Presse enthüllt und hoffen, dass es nicht erneut abhanden kommt, sondern sich alle Passanten daran erfreuen können.

Zum Hintergrund:
Das Gleis Neundreiviertel ist bekannt aus der Buchreihe “Harry Potter” der Autorin Joanne K. Rowling. Die Schülerinnen und Schüler der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei nehmen an diesem Gleis den Express zu ihrer Schule. Eigentlich liegt dieser Anschluss in London, doch nun weist auch in Darmstadt wieder ein Schild auf den magischen Zugang hin.