06. March 2020 

Gold im Lichte vergangener und aktueller weltwirtschaftlicher und weltpolitischer Turbulenzen

Seniorenbeirat Alsbach-Hähnlein lädt zum Vortrag am 25. März mit Sebastian van Delden ein

ALSBACH-HÄHNLEIN, März 2020 (meli), Die Weltfinanzmärkte sind in den Jahren nach der Finanzkrise 2008 durch Flutung mit billigem Geld „über Wasser“ gehalten worden. In den Medien wurde der Eindruck vermittelt, dass jetzt wieder alles in Ordnung sei. Präsident Trump sprach von der besten wirtschaftlichen Situation seit Jahren. Die letzten Wochen haben dann aber gezeigt, dass ein Virus ausreicht, um die Weltfinanzmärkte ordentlich in Wackeln zu bringen.

In dieser Situation ist es sicherlich opportun, über Gold, dereinzig weltweit anerkanntenWährung, zu sprechen, die einen inhärenten Wert hat und bei der keine Zentralbank oder Steuerzahler den Gegenwert garantieren muss. In dem Vortrag wird kurz ältere Geschichte des Goldes beleuchtet und dann über die sich veränderndeRolle des Goldes über die Zeit berichtet. Es wird erläutert, warum die Zentralbanken Gold gleichzeitig lieben und hassen und warum jeder darüber nachdenken sollte, sich etwas Gold für schlechte Zeiten zuzulegen.

Der Eintritt ist frei,um eine Spende wird gebeten.

Einladung zum Vortrag am Mittwoch, dem 25. März 2020, 18.00 Uhr Alsbach, Bürgerhaus Sonne, Eduard-Schmidt-Saal
Vortragender: Sebastian van Delden, Geschäftsführer, MND Gas Storage GmbH