Alsbach-Hähnlein, Sport, Startnews

In der Großsporthalle des SV Erzhausen lieferten sich die Mannschaften spannende Spiele. Hier die SG DA/Hähnlein (in Schwarz) in Bedrängnis beim Angriff der Schiefbahner (in Grau). Foto: Ralf Habich
03. Januar 2022 

Bundesliga-Traum geplatzt!

Hähnleiner Radballer scheitern beim Turnier in Erzhausen

ALSBACH-HÄHNLEIN, Januar 2022 (raha), Seit 2018 spielen die Hähnleiner Radball-Drillinge Loris, Marvin und Pascal Conrath mit Sportlern vom VC Darmstadt in einer Spielgemeinschaft 5er Radball. Diese Sportart ist nur in großen Hallen durchzuführen und wird auf einem Handball-Spielfeld mit Handball-Toren gespielt. Der Torwart steht dabei fest auf dem Rad im Tor. 5er Radball ist vergleichbar mit Rasenfußball im Verhältnis zum 2er Radball, dass dagegen wie Hallenfußball in einer kleinen Halle ist. Es sind ganz andere Spielzüge und viel mehr Tempo drin.

Mit den Hähnleiner Drillingen spielen noch die beiden deutschen Jugend-Radball-Meister und jetzigen zweite Liga-Spieler Markus Dörr und Luca Kovacevic sowie Manuel Fuzio, Oliver Brück und Marian Wenger, alle vom VC Darmstadt in einer Mannschaft. Der 5er Radball wird in den Monaten September bis November gespielt, da alle Akteure in der restlichen Zeit auch das „normale“ 2er Radball betreiben. Durch ihre bisherigen Spiele konnte sich die SG Darmstadt/ Hähnlein im Herbst nun für das Aufstiegsturnier zur Bundesliga qualifizieren.

Am Sonntag, den 21. November war es dann soweit: In der Großsporthalle des SV Erzhausen standen sich die Mannschaften von Willich-Schiefbahn, Mainz-Hechtsheim, der SG Darmstadt/Hähnlein und Gastgeber SV Erzhausen vor etlichen Zuschauern gegenüber. Nur zwei Mannschaften konnten dabei in die Bundesliga aufsteigen. Die Hähnleiner hatten einige Fans mitgebracht, die sich lautstark mit Trommeln und Tröten bemerkbar machten.

Schon im ersten Spiel zeigten aber die Favoriten aus Schiefbahn im Rheinland was sie drauf hatten und gewannen gegen Hechtsheim mit 4:2. Im nächsten Spiel standen sich dann die Spielgemeinschaft mit den Conrath-Drillingen den Erzhäusern gegenüber, die natürlich in eigener Halle auftrumpfen konnten. Dabei zeigten sich einige Defizite der SG DA/Hähnlein wegen mangelnden Trainingsmöglichkeiten in einer Großsporthalle und die Erzhäuser gewannen das Spiel locker mit 4:1.

Auch gegen Schiefbahn fuhr man anschließend eine Niederlage ein und verlor mit 1:5. Im letzten Spiel gegen Hechtsheim stand es bis kurz vor Schluss unentschieden, aber quasi mit der Schluss-Sirene gelang den Rheinhessen noch das entscheidende Tor zum 2:1. Somit war die Spielgemeinschaft ohne Punkte ausgeschieden. Auch Erzhausen schaffte es nicht und verlor im entscheidenden Spiel gegen Schiefbahn, die nun in der Bundesliga spielen. Auch Mainz-Hechtsheim hat sich für die höchste deutsche Spielklasse qualifiziert.

Da weder beim VC Darmstadt noch in der Hähnleiner Radsporthalle genug Platz für 5er Radball ist, suchen die Sportler dringend eine Trainingsmöglichkeit. Die Gemeinde Alsbach-Hähnlein hat schon Entgegenkommen signalisiert und man hofft auf ein Trainings-Zeitfenster in der Hähnleiner Sport- und Kulturhalle. Dort könnte man zumindest auf größerer Fläche trainieren, obwohl die Halle auch noch zu klein für diese Sportart ist.

Vielleicht klappt es dann nächstes Jahr mit dem Aufstieg in die Bundesliga. Das Potential ist da, gehören die sieben Akteure aus Darmstadt und Hähnlein doch zu den besten Radballern Deutschlands!