Auerbach, Sport, Startnews

Finn und Jonas (schwarze Trikots) von FC 07 Bensheim im Duell um den Ball im Spiel gegen SV 98. Foto: soe
22. April 2022 

E-Jugend-Fußballturnier bei der TSV Auerbach

Premiere mit acht Mannschaften ein Erfolg | SV Darmstadt 98 holt Sieg

AUERBACH, April 2022 (erh), Am letzten Samstag im Februar veranstaltete die TSV Rot-Weiß Auerbach ein Kleinfeld-Fußballturnier für E-Jugendliche. Acht Mannschaften nahmen an der ersten Auflage der Veranstaltung im Weiherhausstadion teil. Die Rot-Weißen schickten als Ausrichter drei Teams der Jahrgänge 2011 und 2012 ins Rennen. Am Start waren zudem der FC 07 Bensheim, der SV Darmstadt 98, TuS Makkabi Frankfurt, Wormatia Worms und der JFV Lohfelden.

Die Idee, ein sportliches Event für diese Altersstufe auf die Beine zu stellen, hatte Cora Rettig. Die C-Lizenz-Inhaberin trainiert die E3-Jugend der TSV Auerbach. „Das war ein relativ spontaner Einfall. Ein E-Jugend-Turnier gab es bei uns bislang nicht“, sagte Rettig. Mit ihrem Vorschlag stieß sie in der Auerbacher Jugendabteilung und bei Jugendleiter Michael Brunner auf positive Resonanz und erhielt die Unterstützung des Vereins bei der Organisation des Wettbewerbs. Als Sponsoren für das Turnier gewannen die Auerbacher den Sportkleidungshersteller Craft und den Teamausrüster Delamo, die die Preise spendeten, sowie den Auerbacher Edeka-Markt Merz, der Verschiedenes zur Verköstigung der jungen Kicker und der Gäste beisteuerte.

Bei der Zusammenstellung des Startfeldes griff Cora Rettig auf ihre vielfältigen Kontakte im Jugendfußball zurück. „Man kennt sich.“ Hilfreich war dabei das über die Region hinaus geschätzte hohe Leistungsvermögen des TSV-Nachwuchses. „Wir haben sehr gute Mannschaften, gegen uns spielt man gerne“, erklärte die Übungsleiterin und hatte dabei ihre eigene E3 im Blick, die komplett aus Spielern des 2012-er-Jahrgangs besteht. Das Standing im Jugendfußball ermöglicht es den Rot-Weißen mit ihren Teams immer wieder gegen Talente von Profi-Clubs zu spielen. „Auch große Vereine fragen bei uns an.“
Die Vorrunde des Turniers wurde in zwei Vierergruppen gespielt. Es folgte eine Zwischenrunde und abschließend die Platzierungsspiele, so dass alle Mannschaften fünf Partien über jeweils 15 Minuten absolvierten. In Gruppe A setzte sich der SV 98 vor der TSV E1, TuS Makkabi und dem FC 07 durch. Dieses Ranking bestätigte sich in der Zwischenrunde. Die Gruppe B gewann Lohfelden vor der E2 und E3 der Gastgeber und der Wormatia. Auch in dieser Staffel veränderte die Zwischenrunde nichts an der Rangfolge. Im Finale besiegten die „jungen Lilien“ aus Darmstadt den JFV Lohberg mit 4:0. Eng ging es im TSV-internen Duell um Platz drei zu, das die E1 gegen die E2 mit 5:4 für sich entschied. Den fünften Rang belegte Makkabi Frankfurt vor der TSV-E3, Worms und den Nullsiebenern.

Das Turnier wertete Cora Rettig insgesamt als Erfolg und möchte die Veranstaltung zur Dauereinrichtung bei der TSV Auerbach machen. „Das ist der Plan. Es wäre schön, wenn uns das gelingt.“