Alsbach-Hähnlein, Startnews

Über viele Besucher bei ihrem zweiten Martinsfeuer freuten ich die Hutzelschweizer aus der Sandwiese. Foto: soe
21. Dezember 2022 

Feuer und Flamme

Ausgelassene Stimmung bis in die späten Abendstunden beim zweiten Hutzler-Martinsfeuer in der Sandwiese | 2023 wieder viele Aktivitäten

ALSBACH-SANDWIESE, Dezember 2022 (ro), Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr waren die Hutzelschweizer Alsbach e.V. in diesem Jahr zum zweiten Mal Ausrichter des Martinsfeuers auf der Grill- und Freizeitanlage in der Sandwiese. Am Samstag vor dem Volkstrauertag versammelten sich wieder zahlreiche Besucher ab dem späten Nachmittag rund um das lodernde und wärmende Martinsfeuer; auch in diesem Jahr unermüdlich bewacht bis in die späten Abendstunden von Hutzler-Feuerwehrmitglied Udo Exner.

Die Idee der Hutzler-Organisatoren mit dem Aufbau einer Bühne und zusätzlichen Zelten mit Sitzgelegenheiten kam bei den Besuchern sehr gut an.
So konnte Oliver Färbert dem Publikum noch besser mit seinen Gesangseinlagen einheizen, und später wieder – in der Nähe des Martinsfeuers – mit kreativen Gesangs- und Tanzeinlagen, die die Stimmung der Gäste nochmal ordentlich anfeuern.

Von Müdigkeit war bei vielen sogar um Mitternacht noch nichts zu spüren. So versammelte man sich immer wieder tanzend und schunkelnd rund um das Feuer oder man traf sich zwischendurch an den schön dekorierten Sitzgelegenheiten unter den Zelten zu einem gemütlichen Plausch. Stärkung erhielt man an den verschiedenen Ständen bei Brat- und Currywust wahlweise mit Pommes/Brötchen und zum Nachtisch bei süßen Leckereien und Café von den Hutzler-Frauen. Der Durst konnte u.a. mit den bekannten Hutzler-Durstlöschern wie Glüh- und Apfelwein gelöscht werden. Auch das Wetter spielte an diesem Tag wieder mit. Es blieb über den ganzen Abend trocken und die Temperaturen blieben angenehm und wem es dann doch mal zu kalt wurde, der konnte sich am Martinsfeuer mit einem warmen Getränk wieder aufwärmen.

Erst kurz nach Mitternacht verließen die letzten Gäste gut gelaunt das Fest. Für die zahlreichen Hutzler-Helfer und ihre Frauen endete so ein wieder mal schönes Fest, das man am nächsten Tag nach dem Abbau auf der Anlage in geselliger Runde im Gasthaus „Zum Pferdestall“ in Alsbach ausklingen ließ.

Zum Abschluss gilt nochmal der Dank an alle Gäste für ihren Besuch und den vielen Helfern rund um das Fest. Alle haben wieder ihren Teil zu einem schönen Abend beigetragen.

Die Hutzelschweizer freuen sich schon jetzt auf ein Wiedersehen bei den Hutzler-Veranstaltungen im Jahr 2023. Neben dem traditionellen Pfingstfrühschoppen und das dann zum dritten Mal stattfindende Martinsfeuer, sind die Hutzler noch bei der 1250 Jahrfeier der Gemeinde (28.-30. Juli 2023) mit einer Coktailbar vor Ort. Die Planungen dafür laufen bereits, doch zunächst lassen die Hutzler das Jahr 2022 Ende Dezember beim Jahresabschlussstammtisch mit einer vorigen Wanderung ausklingen.