Alsbach-Hähnlein, Startnews

Bestens vorbereitet und organisiert wurde der Ehrungsabend von Hauptamtsleiterin Silva Teller und ihren Mitarbeiter:innen. Hier mit Bürgermeister Sebastian Bubenzer (li.) und Harald Finger, Vorsitzender der Gemeindevertretung. Foto: soe
13. April 2023 

Gemeinde Alsbach-Hähnlein ehrte über 90 Bürgerinnen und Bürger

ALSBACH-HÄHNLEIN, April 2023 (meli), Am 03. März fand im Bürgerhaus Sonne der Ehrungsabend der Gemeinde Alsbach-Hähnlein statt. Bürgermeister Sebastian Bubenzer freute sich nach den corona-bedingten Ausfällen der Veranstaltung in den letzten Jahren nun wieder erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler, prämierte Züchterinnen und Züchter und nicht zuletzt Heldinnen und Helden im Ehrenamt zu begrüßen. „Ohne Sie wäre unsere Gemeinde ein ganzes Stück ‚ärmer‘,“ betonte der Rathauschef. Insgesamt konnte er gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung Harald Finger, über 90 Personen für ihre besondere Leistungen in den Jahren 2019 bis 2022 würdigen.

„Dass ich sie an diesem Abend in einer kleinen Rede als „unsere Ehrengäste“ bezeichnet habe, hat nicht in erster Linie etwas damit zu tun, dass sie vielleicht bei einer Deutschen Meisterschaft ganz oben auf dem Siegertreppchen standen. Oder als Züchterin bzw. Züchter ein außergewöhnlich perfektes Kaninchen präsentieren können. Es geht vielmehr darum, wie sie unsere Gemeinde Alsbach-Hähnlein nach außen repräsentieren – als Sportlerinnen und Sportler, aber mindestens genauso wichtig: Als Teil einer aufeinander achtenden Welt, die von Ehrenamt und einem gelebten Miteinander geprägt ist,“ so Sebastian Bubenzer. „Ohne dieses soziale Engagement, das viele Menschen in unserer Gemeinde verkörpern, würde manches in unserer kommunalen Welt nicht mehr wirklich funktionieren. Deshalb sage ich von ganzem Herzen Danke.“

Als kleines Zeichen der Anerkennung bekamen die Geehrten neben einer Urkunde einem Gutschein für den Hofladen Kehr in Hähnlein oder das Eiscafé Miranda in Alsbach überreicht. Bei einem kleinen Fingerfood-Buffet fanden rege Unterhaltungen im Anschluss an die Ehrung statt. Dabei gab es auch die Gelegenheit, über vieles zu sprechen, was Vereinsmitglieder bewegt. Ein Dank ging auch an die Kolleginnen Silva Teller, Charlanne Krauß, Sina Bernhard und Claudia Lockenvitz sowie Guiseppe Vacante, Birgit Bernhardt und Margit Aßmuth, die den Ehrungsabend maßgeblich vorbereitet bzw. auch begleitet haben.