Alsbach-Hähnlein, Garten-Natur-Tiere, Startnews

Zu ihrer Lokalschau hatten die Züchterinnen und Züchter des Kleintierzuchtvereins H 132 Hähnlein in die Sport- und Kulturhalle eingeladen. Unser Foto zeigt (v.li.) Dirk Schmidt (Alaska Kaninchen), Jan Felter (Antwerpener Bartzwerg), Fabian Schüttler (Steinheimer Bagdette) und Manfred Schwarz (blaues Holica Kaninchen). Foto: soe
03. Januar 2022 

Viele Familien mit Kindern

Schau des Kleintierzuchtvereins Hähnlein war gut besucht

ASLBACH-HÄHNLEIN, Januar 2022 (raha), Über eine sehr gut besuchte Ausstellung konnte sich der 1. Vorsitzende des Hähnleiner Kleintierzuchtvereins H 132, Gunther Hornung, am Totensonntag freuen. Besonders viele Kinder kamen mit ihren Eltern, um die zahlreichen Kaninchen, Hühner, Tauben und Enten zu bewundern, die in der Hähnleiner Sport- und Kulturhalle ausgestellt waren. In diesem Jahr hatte man sogar die bundesweite Sonderausstellung der „Steinheimer Bagdetten“, -eine Taubenrasse- mit organisiert. Von dieser Art waren 93 Tiere in den Volieren und Käfigen zu besichtigen. Insgesamt hatten die Züchter 360 Tiere zur Schau gebracht.

Vereinsmeister bei den Kaninchen wurde Kevin Schwarz und beim Nachwuchs konnte Selina Bitzen den Titel bei den Langohren holen. Bei den Hühnern räumte Heinrich Oßmann alles ab und sicherte sich die Vereinsmeisterschaft. Bei der Jugend hatte Jan Felter neben den Hühnern auch noch bei den Tauben den Titel sicher. Vereinsmeister Tauben bei den Erwachsenen wurde Stephan Jockel. Der Leistungspreis ging bei den Kaninchen an Roland Seib, bei den Hühnern an Fabian Schüttler und bei den Tauben an Robert Nickel.

Vor und im benachbarten Faselstall hatten die Kleintierzüchter ihre traditionelle Tombola aufgebaut, die gut angenommen wurde. Auch die Wurstbude und Gulaschkanone wurden von den Besuchern so gut angenommen, dass die Züchter positiv überrascht waren.