Alsbach-Hähnlein, Startnews

Cora Riggio (re.) verbrachte ihre gesamte bisherige berufliche Laufbahn bei der Gemeindeverwaltung Alsbach-Hähnlein. Hier mit Bürgermeister Sebastian Bubenzer. Foto: Eva M. Wicht
17. September 2021 

Vier Jahrzehnte im öffentlichen Dienst

Zwei Dienstjubiläen bei der Gemeinde Alsbach-Hähnlein | Ehrungen für Annette Hornung und Cora Riggio

ALSBACH-HÄHNLEIN, September 2021 (erh), Zwei besondere Jubiläen feierten im August zwei Bedienstete der Gemeinde Alsbach-Hähnlein: Annette Hornung und Cora Riggio stehen seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst. Annette Hornung ist seit 10 Jahren in der Kindertagesstätte in der Sandwiese tätig, Riggio verbrachte ihre gesamte bisherige berufliche Laufbahn bei der Gemeindeverwaltung Alsbach Hähnlein. „Das sind bemerkenswerte Jubiläen“, blickte Axel Klein, Leiter des Haupt- und Personalamtes, auf die außergewöhnlichen Wegmarken eines Berufslebens.

Die beiden Dienstjubiläen wurden jeweils mit einem kleinen Festakt begangen. Neben einer Urkunde und einer kleinen Extra-Vergütung steht den Jubilaren ein Tag Sonderurlaub zu.

Cora Riggio begann im Alter von 16 Jahren eine Ausbildung bei der Gemeinde. An einem Freitag war sie zum Vorstellungsgespräch beim damaligen Bürgermeister Wolfgang Steinmetz geladen, montags darauf war bereits ihr offizieller Dienstbeginn, erinnert sie sich an ihren beruflichen Start in Alsbach-Hähnlein. „Das ging alles ziemlich schnell.“ In ihren vier Jahrzehnten in der Gemeindeverwaltung hat die Wahl-Groß-Gerauerin (verheiratet, drei erwachsene Kinder) nie daran gedacht, die Stelle zu wechseln. Sie schätzt das stets familiäre und freundliche Miteinander im Rathaus. „Ich fühle mich hier sehr wohl.“ Während ihrer Tätigkeit im Alsbach-Hähnleiner Rathaus – zunächst im Bürgerbüro, seit elf Jahren im Ordnungsamt – ist der Mitarbeiterstab von etwa einem Dutzend auf rund 30 Personen angewachsen, Sebastian Bubenzer ist der fünfte Bürgermeister unter dem die 56-Jährige Dienst tut. Die Verwaltungsfachangestellte mag ihren Job, mag den Kontakt zu den Bürgern. Cora Riggio ist oft unterwegs in der Gemeinde. Bei vielen Vorgängen müsse man sich zur Lagebeurteilung vor Ort selbst ein Bild machen, erzählt sie.

Montags herrscht üblicherweise telefonischer Hochbetrieb im Ordnungsamt. Beschwerden über Lärmbelästigungen am Wochenende, auf Gehwege überstehende Sträucher oder Falschparker gehen ein. Cora Riggio hört zu, beruhigt, erklärt. „Meist wollen die Leute nur ein bisschen Dampf ablassen. Vieles lässt sich telefonisch regeln, oft müssen wir gar nicht eingreifen.“

Annette Hornung ist seit dem 01.01.1994 als Betreuerin in den Kindertageseinrichtungen im Dienste der Gemeinde Alsbach-Hähnlein tätig. Die gebürtige Jugenheimerin arbeitete zunächst bei den „Kleinen Schelmen“ in Alsbach und wechselte später in die Kindertagesstätte in der Sandwiese. Die Jubilarin ist verheiratet und hat einen volljährigen Sohn. Seit 40 Jahren (inklusive der Vorzeiten bei anderen Arbeitgebern) arbeitet Annette Hornung mit Herzblut in ihrem Beruf.