Alsbach-Hähnlein, Sport, Startnews

Die spielfreie Zeit haben die Radballer des RSV Hähnlein für die Renovierung ihrer Radfahrerhalle genutzt. Unser Foto zeigt Loris Conrath (vorne) und Sportwart Christian Haibt beim Arbeitseinsatz. Foto: soe
13. Juni 2021 

Warten auf den Neustart

Radsport in Corona-Zeiten beim RSV Hähnlein | Renovierung der Halle |
Volksradfahren auf September verschoben | Planungen für das Jubiläumsjahr 2023

ALSBACH-HÄHNLEIN, Juni 2021 (raha), Beim Hähnleiner Radsportverein „Solidarität“ wartet man sehnlichst auf einen Neustart des Sportbetriebs. Die vereinseigene Radsporthalle liegt seit über einem halben Jahr im Dornröschenschlaf und wartet auf ihre Sportler. Doch bevor man die Halle wieder öffnen kann, ist erst mal eine ausgiebige Grundreinigung nötig. Die beiden Radballer Loris Conrath und Chrissi Haibt haben die Zeit genutzt und die Spielfeld- Banden restauriert. Nun sind noch die Tore dran. Ein neuer Anstrich ist dabei fällig. Auch in der Halle renovieren die beiden verschiedene Dinge.

Das für Anfang Juni geplante Volksradfahren hat der Vorstand nun in den September verschoben, in der Hoffnung, dass dann was geht! Etwas Neues wollte man mit einem Open-Air-Theaterabend ausprobieren, aber auch dieser fällt den Pandemie-Richtlinien zum Opfer. Wie es mit der traditionellen Theatersaison im November aussieht, kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch niemand sagen. Die Spielertruppe um Regisseur Thomas Rhein ist jedenfalls heiß auf hoffentlich bald stattfindende Proben.

Die Vorstandsarbeit findet zurzeit nur online statt. Mindestens einmal im Monat trifft man sich vor dem PC um die wichtigsten Dinge zu besprechen. Auch die Planungen für das große Jubiläum 2023 (100 Jahre Radsport in Hähnlein) laufen weiter.

Hier werden von Klaus Gerhard bereits diverse Bilder und Berichte gesichtet und sortiert. Für ein Weltcup- Radball-Turnier im Jubiläumsjahr hat sich der Verein beim Internationalen Radsportverband (UCI) beworben. Das findet dann aber in der Sport- und Kulturhalle statt, da zwei Spielfelder benötigt werden. Die Radfahrerhalle wird dann zur „Partyzone“ umgewandelt.

Die Jahreshauptversammlung, die eigentlich schon im Februar stattfinden sollte, wurde nun mehrere Male verschoben. Ein neuer Termin ist für den 24. Juni angedacht. Wenn möglich als Präsenzveranstaltung in der Halle, bei schönem Wetter auch im Freien. Sollte keine Präsenz möglich sein, wird die Versammlung online stattfinden, so der Vorstand. Infos gehen den Mitgliedern dann noch rechtzeitig zu.

Die Radballer dürfen immerhin mit zwei Personen wieder trainieren, was allerdings ein Trainingsspiel ausschließt, da man hierzu vier Spieler benötigt. Man kann eigentlich nur den Ball aufs Tor dreschen und Runden drehen. Geschwister dürfen sich aber noch einen dritten Spieler dazu holen, sofern sie im selben Haushalt leben. Die Gymnastikgruppe um Trainer Karl- Heinz Holz wird – sobald es das Wetter und die Corona-Richtlinien zulassen – wieder die Wiese von Hans Eichhorn im Wiesengrund für ihre Übungen nutzen. Hier ist ein geregelter Abstand gewahrt und außerdem macht es Spaß im Freien zu trainieren.

Die Rennrad-Touristikfahrer sind von der Corona-Pandemie am wenigsten betroffen, denn sie fahren gemäß den Richtlinien mit dem nötigen Abstand durch die Gegend.

Bei den Radwanderern ist man guten Mutes, die geplanten Radwanderungen Corona-konform durchführen zu können. Für den Juli hat man in Edenkoben bereits die Übernachtung für die Zwei- Tagestour gebucht. Diese Fahrt ist allerdings schon ausgebucht. Die Tour am 29. Mai fällt aus.

Eigentlich wollte man die Vorfahrt für das Volksradfahren machen, was aber nun nicht mehr nötig ist. Tourscout Ralf Habich verspricht aber für die folgende Ausfahrt am 12. Juni eine neue, unbekannte Gegend. Dann geht es in die untere Lußhardt, einem großen Waldgebiet zwischen Schwetzingen und Bruchsal. Eventuell wird mit der Bahn zurückgefahren. Vorausgesetzt, dass die Corona-Richtlinien bis dahin ein geregeltes Radfahren zulassen. Interessierte Mitradler, – auch Nicht- Vereinsmitglieder- sind herzlich willkommen! Start ist um 9.00 Uhr an der Radsporthalle.