Essen und Trinken, Kreis Odenwald, Startnews

Ostern kann kommen: Firmeninhaber Helmut Gräber freut sich über die gelungenen Exemplare. Foto: Dirk Zengel
22. April 2022 

Osterhasen aus dem Odenwald

Das Beerfurther Familienunternehmen Eberhardt setzt auf Tradition | Eigene Herstellung von hochwertiger Schokolade

BEERFURTH, April 2022 (dz), Wer noch auf der Suche nach einem Palmhäschen oder einer besonderen Beigabe für das Osternest ist, der sollte sich den Namen „Eberhardt Back- und Schokoladenwaren“ in Reichelsheim-Beerfurth gut merken. „Wir produzieren nicht nur die Hasen, sondern auch die Schokolade selbst“, erläutert Helmut Gräber der heutige Firmeninhaber des über 200 Jahre alten Familienunternehmen bei einer Führung durch die Backstube und Schokoladenverarbeitung.

Bereits im 19. Jahrhundert begann der Landwirtschaftliche Betrieb auch Brote zu backen, was damals nicht unüblich war, wie Gräber aus der Familiengeschichte erzählt. Dann, vor 90 Jahren entschied sein Großvater neue Wege zu beschreiten und gründete „Wilhelm Eberhardt e.K.“ und startete mit der Herstellung von Lebkuchen. Bald kam auch weiteres Gebäck und die Herstellung von Süßwaren aus Zucker wie Lutscher und Hohlfiguren hinzu, bevor er mit der Herstellung und der Verarbeitung von Schokolade begann.

Heute sind die Odenwälder Lebkuchen und die Schokoladenhohlfiguren zu Weihnachten und Ostern die Hauptgeschäfte des Traditionsfamilienunternehmen. Neben der Belieferung von Geschäften und Marktbeschickern, ist die Firma Eberhardt bei vielen Firmen beliebt, welche Lebkuchen oder Schokoladenfiguren als besonderes Präsent für Kunden und Mitarbeitern erwerben. Sehr geschätzt wird die gute Verarbeitung und die seit 90 Jahren gleichbleibend hohe Qualität der Schokolade aus eigener Herstellung.

„Die Kakaobohnen beziehen wir aus Ghana in Afrika, von der Insel Java aus Indonesien und aus Kolumbien in Südamerika!“, so Gräber und zeigt wie die Bohnen gewalzt und dann zu Vollmilch-, dunkler und weißer Schokolade verarbeitet werden. Hierbei ist es wichtig, dass die Schokolade immer in Bewegung ist und bei einer Temperatur von 30 Grad gehalten wird. Durch die konstante Wärme sind nicht nur die Arbeitsräume mit dem süßen Duft der Schokolade getränkt, sondern man wird an warmen Tagen schon auf dem Betriebshof von ihrem Duft empfangen.

„Um die 200 bis 400 kg Schokolade werden täglich in den Zeiten von August bis Ostern verarbeitet“, so Helmut Gräber. Während die Schokoladenfabrikation in dieser Zeit durchgehend arbeitet, ist die große Backstube zwischen Weihnachten und Ostern nur wenig in Gebrauch und dient meist als Zwischenlager für die gefertigten Schokoladenhohlfiguren bis zur Abholung. „Aber“, so beruhigt Gräber die Lebkuchenfans, „man backt in der Zeit auch immer wieder „Osterlebkuchen“ in Hasenform, welche auch im Fabrikverkauf zu haben sind.“

Hier findet man die große Auswahl von insgesamt 80 unterschiedlichen Formen und Größen der Schokoladenhohlfiguren, welche oft nach traditionellen Vorlagen gegossen werden. Es gibt kleine 11,5 cm und 30 gr. leichte, aber auch 64 cm große und bis zu 2 kg schwergewichtige Lach- und Traditionshasen. Auch viele verschiedene schicke Präsenteier verführen.

Natürlich ist in den vergangenen 90 Jahren im Betrieb vieles modernisiert worden, dennoch ist die Handarbeit immer noch sehr wichtig. So wird jede Form der Schokoladenfiguren einzeln von einem Mitarbeiter befüllt, diese eingespannt und nach dem „Schleuderdurchgang“ auch manuell herausgeholt und begutachtet. Bei „Mehrfarbfiguren“, wie zum Beispiel beim Lachhasen mit weißem Innenohr, Nase, Auge und Pfötchen, werden in jeder Form die Stellen mit weißer Schokolade eingepinselt, bevor sie zum Schleudern befüllt werden. Auch die Schleifen werden hier noch einzeln gebunden, statt per Gummiband drübergezogen.

Dank der detaillierten Formen muss sich der Odenwälder Schokoladenosterhase nicht hinter buntbedruckten Verpackungen verstecken, sondern kommt in einer durchsichtigen Verpackung daher, welche nicht nur seine schöne Verarbeitung, sondern auch die leckere Schokolade zur Schau stellt.
Die Produkte der Eberhardt Back- und Schokoladenwaren findet man in vielen Geschäften der Region und auch bei Marktbeschickern auf Festen und im Fabrikverkauf in Beerfurth.

Kontakt: Eberhardt Back- und Schokoladenwaren, Schwimmbadstraße 3, 64398 Reichelsheim (OT Beerfurth).
Öffnungszeiten Fabrikverkauf: Mo – Fr: 8 – 12 und 13.30 bis 18 Uhr, Samstag: 8.30 bis 15 Uhr.
Mehr Infos unter www.eberhardt-schokolade.de