Was geht?

Die beiden Jugendpfleger der Kinder- und Jugendförderung Bickenbach Tanja Henn und Patrik Ebbers haben eine umfassende Konzeption ihrer Arbeit niedergeschrieben und stellen das Ergebnis als gedruckte Broschüre allen Interessierten zur Verfügung. Foto: soe
Bickenbach, Startnews, Was geht? - 15. October 2020 

Mehr als bloße Freizeitgestaltung

Bickenbacher Kinder- und Jugendförderung veröffentlicht Konzeption

BICKENBACH, Oktober 2020 (plö), Dass das Angebot eines Jugendzentrums weitaus mehr ausmacht als die reine Freizeitgestaltung für junge Leute, beweist aktuell die Kinder-und Jugendförderung der Gemeinde Bickenbach. Die beiden Jugendpfleger Tanja Henn und Patrik Ebbers haben erstmals eine umfassende Konzeption ihrer Arbeit niedergeschrieben und stellen das Ergebnis als gedruckte Broschüre nun allen Interessierten zur Verfügung.

Im Rahmen einer Situationsanalyse wurden dabei die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen in Bickenbach den gesellschaftlichen Anforderungen gegenübergestellt. Aufgabe der Kinder-und Jugendförderung Bickenbach ist demnach nicht nur die niedrigschwellige Freizeitgestaltung, sondern vielmehr die Behandlung gesamtgesellschaftlich relevanter Themen und Aufgaben, wie Integration, Partizipation, die Vermittlung sozialer Kompetenzen und damit Schlüsselqualifikationen, die beispielsweise beim Übergang von der Schule in den Beruf elementar sind. „Dazu bietet die Konzeption jungen Menschen und deren Eltern nicht nur theoretische Überlegungen, sondern einen ganz konkreten Einblick in Methoden und die Angebote im Jugendzentrum, die aus diesen Anforderungen entwickelt wurden“, unterstreicht Bürgermeister Markus Hennemann die wertvolle Arbeit der kommunalen Jugendpflege.

Tanja Henn und Patrik Ebbers freuen sich, der Öffentlichkeit damit ihre Arbeit ein Stück näher zu bringen und sehen gleichzeitig den Auftrag, die konzeptionellen Grundlagen stetig zu überprüfen und weiter zu entwickeln. Erhältlich ist die Broschüre im Rathaus und im Jugendzentrum und wird in Kürze auch auf der Homepage der Kinder-und Jugendförderung www.juze-bickenbach.de zum Download bereitstehen.

Es geht los! Nach ein paar „Trockenübungen“ werden nun die Rampen am KC Plaza in Angriff genommen. Foto: ewi
Darmstadt, Sport, Sport, Was geht? - 01. September 2020 

Mach mal´n Kickflip!

„AsphaltSurf“ bietet am KC Plaza im Darmstädter Bürgerpark Skateboard-Kurse für Kinder ab 6 Jahre an | Weitere Kurse bis Ende Oktober

DARMSTADT, September 2020 (meli), Samstagmorgen 10 Uhr am KC Plaza versammelt sich eine in Schutzmontur eingehüllte Gruppe um am Skatekurs von Asphaltsurf teilzunehmen.

mehr »
Die kunstvoll mosaikverzierte wasserspeiende Kobra, die heute gemeinsam mit einem Krokodil das Außengelände des Alsbacher Juze schmückt, war nur eins von zahlreichen interessanten Projekten des beliebten Jugendpflegers. Foto: soe
Alsbach-Hähnlein, Was geht? - 01. September 2020 

Herby geht

Jugendpfleger Herbert Reeg verabschiedet sich in den Ruhestand | 30 Jahre im Dienst der Jugendförderung Alsbach-Hähnlein

ALSBACH-HÄHNLEIN, September 2020 (erh), Nein, Angst in ein Loch zu fallen, hat Herbert „Herby“ Reeg nicht. „Ich fühle mich super“, sagt er mit Blick auf den Schlussstrich unter sein Arbeitsleben.

mehr »
„Girls in Action – miteinander vernetzt. Bedingt mit Rücksicht auf die Covid-19-Pandemie geht das Projekt in diesem Jahr neue Wege.
Darmstadt, Was geht? - 09. August 2020 

„Girls in Action“: Wegen Corona diesmal digital

Sozialdezernentin Akdeniz: „Tolle Chance für Mädchen und junge Frauen, kreativ ihre Themen zu präsentieren“ | Einsendeschluss 14. August

DARMSTADT, August 2020 (meli), Nach zwei erfolgreichen Live-Projekten in der Oetinger Villa geht „Girls in Action“ bedingt mit Rücksicht auf die Covid-19-Pandemie in diesem Jahr neue Wege. Von 24. bis 28. August 2020 präsentiert der Mädchenarbeitskreis der Wissenschaftsstadt Darmstadt zusammen mit der Kinder- und Jugendförderung im Jugendamt das Projekt „Girls in Action – miteinander vernetzt“. Dies bedeutet, „Girls in Action“ findet komplett digital auf dem Instagram-Account des Mädchenarbeitskreises statt.

mehr »
Kreis Bergstrasse, Was geht? - 29. June 2020 

Schule – was dann?

Digitale Sprechzeit Berufsorientierung am 1. Juli

DARMSTADT-DIEBURG, Juni 2020 (meli), Wie kann ich mein Kind in Corona-Zeiten bei der Berufsorientierung und dem Übergang in die Arbeitswelt unterstützen? Eltern wissen nur zu gut: die Corona-Krise hat den normalen Schul- und Lebensalltag unterbrochen. Der Alltag muss neu strukturiert und organisiert werden. In einigen Bereichen beginnt langsam eine Rückkehr zur Normalität, aber gerade junge Menschen, die sich im Übergang von der Schule in die Ausbildung befinden, treffen die aktuellen Entwicklungen hart. Viele Eltern fragen sich, wie sie ihr Kind unterstützen und gut auf dem Weg in die Arbeitswelt begleiten können.

mehr »
Darmstadt, Was geht? - 08. April 2020 

Mit Kreativität in Corona-Zeiten

Kinder- und Jugendförderung veranstaltet künstlerische Wettbewerbe für Kinder und Jugendliche auf Instagram | Sozialdezernentin Akdeniz: „Wir wollen die Kreativität der Kinder und Jugendlichen anregen“

DARMSTADT, April 2020 (meli), Wie lassen sich Homeoffice und die Freizeitbeschäftigung der eigenen Kinder sinnvoll vereinen? – diese Frage stellen sich in der gegenwärtigen Situation viele Familien. Bei vielen ist das Familienleben durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stark beeinflusst und gerade jetzt in den Osterferien ist die Frage nach der Beschäftigung der Kinder noch wichtiger.

mehr »
Fairer Wettbewerb und respektvolles Miteinander in der Sporthalle. Die sportliche Action kam dabei nicht zu kurz. Foto: Thomas Tritsch
Alsbach-Hähnlein, Was geht? - 29. August 2019 

„Wir wollen keine Schule sein!“

Ferienspiele: In Alsbach drehte sich diesmal alles um eine faire Welt

ALSBACH-HÄHNLEIN, August 2019 (tri), Kein pädagogisch aufgebrezelter Frontalunterricht. Kein erhobener Zeigefinger und kein naserümpfendes Besserwissertum. Bei der Auseinandersetzung mit der Welt geht es darum, Zustände selbstständig zu hinterfragen und einen ganz privaten Denkprozess anzuregen. „Wir wollen keine Schule sein“, betont Herbert Reeg. mehr »

Die Crew von der Bembelbahn freut sich die nächste Vollgas Jam. Foto: Y. Romswinkel
Sport, Was geht?, Zwingenberg und Rodau - 07. August 2019 

Vollgas Jam VIII

Die Weltmeisterschaft im Mountainbike Slopestyle kommt am 14. September nach Zwingenberg

ZWINGENBERG, August 2019 (meli), Seit acht Jahren organisiert die Crew der Bembelbahn die Vollgas Jam, die mittlerweile ein fester Bestandteil der deutschen Contest-Szene ist und jährlich neue Besucher und Biker ins südhessische Zwingenberg verschlägt. mehr »

Einen Kurzfilm mit dem Thema Schule haben die Jugendlichen mit Workshop-Leiter Fitz van Thom (li.) in den Osterferien gedreht. Foto: soe
Seeheim-Jugenheim, Was geht? - 30. May 2019 

Action, Thriller, Helden

Film-Workshop der Jugendförderung Seeheim-Jugenheim in den Osterferien

SEEHEIM-JUGENHEIM, Mai 2019 (erh), Florian fand seinen Stunt am spannendsten. „Das war Adrenalin pur“, beschrieb er die Szene, bei der er, gesichert, kurzzeitig kopfüber in der Luft hing. Maxime gefiel das Gesamtpaket am Filmset. „Es ist alles cool.“ Für Maurice war bei der ganzen Sache die Schauspielerei am aufregendsten. „Das hat am meisten Spaß gemacht.“ mehr »

Seeheim-Jugenheim, Was geht? - 10. April 2019 

Gemeinsam Spiele spielen

Angebot der kommunalen Jugendförderung

SEEHEIM-JUGENHEIM, April 2019 (meli), Die Jugendförderung der Gemeinde lädt auch im Mai und Juni wieder Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 13 Jahren zum Spielenachmittag mit Gesellschaftsspielen in den kommunalen Jugendtreff in der Sandstraße ein. UNO, Monopoly, Vier gewinnt, Mensch ärgere Dich nicht oder auch Schach kann man hier gemeinsam spielen, nur elektronisches Zocken ist ein absolutes Tabu. Gespielt wird an jedem zweiten und vierten Mittwoch des Monats: am 8. und am 22. Mai sowie am 12. und am 26. Juni jeweils von 15 bis 17.30 Uhr. mehr »

Darmstadt, Was geht? - 27. January 2019 

Girls‘Day: Von der Straßenbahnbaustelle bis zur Chemieanlage

RP Darmstadt bietet 67 Plätze an

DARMSTADT, Januar 2019 (rp), Welche Mädchen möchten einmal eine Straßenbahnbaustelle besichtigen oder das Wasser im Main untersuchen und messen, wie viel Wasser in so einem Fluss überhaupt fließt? Wer möchte etwas über Marktüberwachung im Bereich Chemikaliensicherheit oder beim Haut- und Handschutz bei der Arbeit erfahren? Und wer interessiert sich für die Frage, wie in einer großen Landesmittelbehörde die digitale Vernetzung im IT-Bereich funktioniert, um das „papierlose Büro“ vorzubereiten? mehr »

Karoline (Studentin Kommunikationsdesign) und Julia (Erzieherin) haben sich zum Thema Auge, Nase, Mund farblich ausgetobt. Foto: Eva M. Wicht
Darmstadt, Fotogalerien, Was geht? - 28. September 2018 

Graffiti, Hiphop und DJs unter freiem Himmel

Darmstadt lud zur 3. Lincoln-Wall-Jam an Hessens größter Graffiti Wall ein

DARMSTADT, September 2018 (meli), Am 8. und 9. September war es wieder soweit, der Lincoln Wall Jam ging in die dritte Runde: Graffiti, Hiphop und DJs an Hessens größter Graffiti Wall. Los ging es am Samstag um 14 Uhr mit Graffiti Künstlerinnen und Künstlern aus ganz Europa. Auch Anfängerinnen und Anfänger hatten die Möglichkeit, sich einmal in der Kunstform auszuprobieren. mehr »